Browsing articles in "Hochschule"
Jun 21, 2010

Sprechen über …. Ausstellungsarchitektur

buhr

Im Rahmen der “SprechenÜber”- Reihe besucht  Dipl-Ing. Arch. Michael Buhr die Räume der Kunsthochschule Berlin Weißensee und gewährt Einblicke in seine Arbeiten.  Als Architekt realisiert Buhr Projekte im Bereich Architektur, Innenraumplanung und Ausstellungsgestaltung. In Zusammenarbeit mit den Auftraggebern, darunter das Museum für Kommunikation/ Berlin, DHL u.v.m., werden die Projekte gemeinsam entwickelt und vom Entwurf bis zur Umsetzung betreut. Diese Aufgaben werden mit einem hohen architektonischen Anspruch verwirklicht, bei dem durch sensiblen Umgang mit Form, Farbe und Material ein unverwechselbarer Raum entsteht.

Sprechen über…Präsentationsformen der Ausstellungsgestaltung

Vortrag von Dipl.- Ing. Arch. Michael Buhr

Mittwoch 23.06.2010 um 17.00 im Raum c 3.02

Weißensee Kunsthochschule Berlin

Bühringstraße 20

13086 Berlin

Telefon: +49 30 47705-0


Jun 14, 2010

Reden Über… Advanced Car Seating Restraint Systems

prof_butter

In der Vortragsreihe “Sprechen Über…” an der Kunsthochschule Berlin Weissensee ist diesmal Prof. em. Reinhart Butter vom Department of Design (Ohio State University) zu Gast.

Unter dem Titel “Advanced Car Seating Restraint Systems” stellt Professor Butter sein  interdisziplinäres Forschungsprojekt vor, welches von der National Highway Traffic Safety Administration der USA mit 320.000 US$ gefördert wurde.

Seit mehr als 40 Jahren unterrichte Butter Design quer durch alle Bereiche. Egal ob Automotive Design, Möbeldesign oder Mediegestaltung, stets hat Butter es bestens verstanden renommierte Unternehmen in die Projektarbeit einzubinden und vielfältige Verknüpfungen zu den Studenten des Fachgebiets herzustellen.

Seinen Schwerpunkt hat der Designer auf den Bereich der Ergonomie und Produktsemantik gelegt, speziell in der Medizintechnik und dem Automobilbereich. Seine Arbeit für Koreanische Möbelhersteller brachten Butter mehrere Auszeichnungen und internationale Anerkennung ein.

Reden Über… Fahrzeugsicherheit Vortrag

Mittwoch 16.06.2010 um  17.00 Uhr

im Raum c 3.02

Weißensee Kunsthochschule Berlin
Bühringstraße 20
13086 Berlin
Telefon: +49 30 47705-0

Jun 2, 2010

See Future! E-mobility aus Weißensee

see-future

Das Fachgebiet Produktdesign der Kunsthochschule Berlin-Weißensee nimmt mit zukunftsweisenden Studien, welche sich mit der Gestaltung von Elektromobilität auseinandersetzen, an der Berliner Langen Nacht der Wissenschaften teil.

Im industriellen Ambiente des alten Schöneberger Gasometers wird unter einer transparenten Kuppel ein Verkehrs-Parcours entstehen, welcher den Besucher durch visionäre Mobilitätskonzepte der Zukunft leitet.
SEE FUTURE -
e-mobility aus Weißensee

LANGE NACHT DER WISSENSCHAFTEN 2010
Wann: 5. Juni 2010 /// 17 – 1 Uhr
Wo: Gasometer Schöneberg ///
Torgauer Str. 12-15, 10829 Berlin ///
S-Bahnhof Schöneberg

Mai 18, 2010

¡Barceloooonaaa!

baca

Dr. Viviana Narotzky und Uli Marchsteiner werden bei Ihren Vorträgen einen Blick in die Kreativwirtschaft von Barcelona gewähren. Barcelona ist, ähnlich wie Berlin, eine Stadt, die Kreative anzieht und von deren Aktivitäten ein unvergleichlicher Charme ausgeht. Narotzky fragt wie sich der Charakter Barcelonas in den letzten drei Jahrzehnten durch Design und Architektur zur Marke und zum attraktiven Touristenprodukt entwickelt hat.

Uli Marchsteiner, der zweite Referent des Abends, zeigt die unterschiedlichen Strategien auf, mit denen Designer als auch Unternehmer in Barcelona ihre Existenz bewerkstelligen. Es geht vor allem um die poetisch-politischen Bricolagen, in Form von Firmeninitiativen, wie auch als öffentlich geförderte Projekte zwischen Produktdesign und Kunsthandwerk, die Katalonien zu einem einzigartigen Kreativ-Standort machen.

designtransfer

Dr. Viviana Narotzky- Designing Barcelona

&

Uli Marchsteiner– Design und Handwerk in Zeiten ohne goldenen Boden

designtransfer

Vorträge

Donnerstag, 27. Mai 2010, 19 Uhr

Universität der Künste Berlin

Einsteinufer 43-53

10587 Berlin-Charlottenburg

Eintritt ist frei!

U: Ernst-Reuter-Platz

S: Tiergarten

Bus 245: Marchbrücke

Mai 12, 2010

Vortrag: Renaissance der Infografik

infografik

In der Vortragsreihe “Sprechen Über…” an der Kunsthochschule Berlin Weissensee ist diesmal Paul Blickle von Golden Section zu Gast. Blickles Passion ist die Informationsgrafik. Komplexe Zusammenhänge leicht verständlich zu machen wird in der heutigen Medienlandschaft immer gefragter. Printmedien  vernetzen ihre Inhalte immer stärker, viele Artikel sind inhaltlich miteinander verbunden, durch Fortsetzungen und erneutes Aufgreifen der Themen. Paul Blickle machte mit seiner Diplom- Arbeit diese Strukturen sichtbar. Am Mittwoch, den 19.05.2010, wird Blickle erläutern warum die klassische Infografik gerade in Zeiten des world wide web eine überraschende Renaissance erlebt.

Sprechen Über… Die Renaissance der Infografik

Vortrag von Paul Blickle

Mittwoch19.05.2010

17.00 Uhr im Raum c 3.02

Weißensee Kunsthochschule Berlin
Bühringstraße 20
13086 Berlin
Telefon: +49 30 47705-0

Apr 28, 2010

Tag des offenen Unterrichts an der BEST-Sabel

Ansicht der BEST Sabel-Schule in Berlin- Köpenick

Ansicht der BEST Sabel-Schule in Berlin- Köpenick

Am Mittwoch den 5. Mai veranstaltet die BEST-Sabel Berufsfachschule für Design einen Tag des offenen Unterrichts. Schüler der Klassen 10 bis 13, Abiturienten und Interessenten mit mittlerem Schulabschluss, die sich über eine Ausbildung im Design-Bereich informieren wollen, erhalten an diesem Tag einen Einblick in verschiedene Fächer der Ausbildungsbereiche Grafik und 3D-Design.Interessierte können den laufenden Unterricht besuchen, mit Dozenten und Schülern sprechen und sich somit ein Bild von den praktisch ausgerichteten Fächern machen.

Ab 9:45 Uhr wird es auch Führungen durch die Fachbereiche geben.

Um Voranmeldung unter Tel. 030-6566100 wird gebeten.

Programm

Unterricht am Vormittag: Grafikdesign im 6. Halbjahr, Thema: Videofilm Bildbearbeitung im 2. HalbjahrIllustration im 2. Halbjahr, Thema: Grundlagen Porträt

Unterricht am Nachmittag: Illustration im 4. Halbjahr, Thema: Kinderbuch 3-D Visualisierung im Programm Maja, 4. Halbjahr Programm Flash-Animationsfilm für eine Modepräsentation, 2. Halbjahr Webdesign im 2. Halbjahr

Weitere Informationen gibt es Hier.

Tag des offenen Unterrichts im Fachbereich Grafik und 3D-Design

5. Mai 2010

BEST-Sabel-Berufsfachschule für Design und Fachoberschule für Technik

Lindenstraße 42, D-12555 Berlin-Köpenick

Apr 16, 2010

Bezalel: 100 Jahre jung

Bezalel_Academy

Die Bezalel Academy of Arts and Design Jerusalem ist zu Gast in der UdK Berlin und zeigt in einer Ausstellung Arbeiten aus den Studiengängen Architektur, Bildende Kunst, Fotografie, Keramik und Glas, Produktdesign, Visuelle Kommunikation, Schmuck und Mode. Im Rahmen dieser Ausstellung präsentiert Bezalel zusammen mit designtransfer am 16. April einen Vortragsabend. Mit dabei sind Prof. Yaara Bar-On, Adi Stern und Merav Salomon:

Prof. Yaara Bar-On ist Vicepresident der Bezalel und erforscht die Wechselwirkung von sozialen Bedingungen und materiellen Gestaltungsprozessen sozialer, besonders unterprivilegierter Gruppen, denen in der israelischen Gesellschaft Mittel und Status fehlen.

Adi Stern beschäftigt sich mit der hebräischen Typografie und analysiert in seinem Vortrag die verschiedenen Gründe und beschreibt den historischen Ursprung für die radikale Veränderung der hebräischen Buchstaben im ersten Jahrzehnt des israelischen Staates.

Merav Salomon, Illustratorin und Verlegerin stellt ihr 2009 erschienenes Buch „Eine Familienreise nach Berlin“ vor. Merav Salomon’s Großvater wurde in Berlin geboren und verließ 1933 die Stadt ohne jemals wieder zurückzukehren. 75 Jahre später besucht die Enkelin zum ersten Mal Berlin. Diese Reise mit ihren dokumentarischen und emotionalen Erinnerungen illustriert Merav Salomon in ihrem Buch beeindruckend und ergreifend.

designtransfer: Bezalel: 100 Jahre jung

Ausstellung

15. April 2010 – 06. Mai 2010

Mo. – Fr., 10-19 Uhr

Veranstaltungsort:

designtransfer

Universität der Künste Berlin

Einsteinufer 43-53

10587 Berlin-Charlottenburg

U2 Ernst-Reuter-Platz, S Tiergarten, Bus 245 Marchbrücke

Eintritt frei

Apr 12, 2010

Sprechen Über: James Bond

Udo Greinacher

Udo Greinacher

Mit dem neuen Sommersemester an der Kunsthochschule Berlin Weissensee findet auch die erfolgreiche Vortragsreihe “Sprechen Über…”  ihre Fortsetzung. Zu Gast ist diesmal Udo Greinacher, Professor für Architektur an der University of Cincinnati (Ohio), der Einblicke in sein aktuelles Forschungsthema gewähren wird.

Der Vortrag unter dem Titel “James Bond- A true Modernist?” wird in englischer Sprache gehalten, da Herr Greinacher seit langem in den USA lebt und lediglich im Rahmen seines Forschungsjahres Zeit in Deutschland verbringt. Greinacher geht mit seinen Betrachtungen der Frage nach, warum die Architektur eine ganz ausschlaggebende Rolle  in den “James-Bond” Filmen spielt und erklärt weshalb am Filmende stets die spektakuläre Zerstörung der Architektur zelebriert wird.

Sprechen Über: James Bond – A True Modernist?

Mittwoch, 14.04.2010 17:00h

Kunsthochschule Berlin Weissensee

Bühringstraße 20
13086 Berlin

Raum C3.02

Apr 6, 2010

REAL FAKE – Pelz und Mode

realfake_200x142

Das Entwurfsprojekt des Studiengangs Modedesign an der Universität der Künste Berlin stellt sich dem zwiespältigen Thema Pelz. Die Ergebnisse des Projektes werden in einer Ausstellung im Felleshus der nordischen Botschaften mit anschließender Finissage prämiert und der Öffentlichkeit gezeigt. Mehr zum Thema findet Ihr auf der Homepage von designtransfer.

REAL FAKE - ein gestalterisch-ideologischer Diskurs zum Thema Pelz

05. – 07. APRIL 2010 – AUSSTELLUNG

Mo. 11- 16 Uhr, Di. + Mi. 10 – 19 Uhr

Mittwoch, 07. April 2010, 17.00 UHR – FINISSAGE

Veranstaltungsort

Felleshus der nordischen Botschaften, Rauchstr.1, 10787 Berlin

Eintritt frei

Mrz 28, 2010

Fotogene Klangkörper

geigen

Nur die Symbiose zwischen der Kunstfertigkeit des Musikinstrumentenbauers und der persönlichen Note des Musikers erzeugen die einzigartige Gestalt und den ganz bestimmten Klang eines Instruments. Diese Verbindung visuell zu hinterfragen, stellten sich Fotodesign-Schüler der BEST-Sabel Berufsfachschule für Design aus Berlin-Köpenick zum Thema. Mit Unterstützung ihrer Dozenten Raimund Stöppler-Baalmann und Jens Koch schauten sie hinter die Kulissen der Berliner Musikinstrumentenbau-Szene und förderten erstaunliche visuelle Eindrücke des Instrumentenbauhandwerks zu Tage.

Diese Fotografien sind vom 1. bis 29. April im Rahmen einer Ausstellung im Berliner Musikinstrumenten-Museum SIMPK zu sehen. Gezeigt werden Arbeiten aus dem Bereichen der Instrumentenherstellung bis hin zum fertigen Klangkörper und seiner Handhabung durch den Interpreten.

Musikinstrumentenbau in Berlin – Fotoausstellung

präsentiert von der BEST-Sabel Designschule  vom 1. – 29. April 2010

Vernissage: 1. April 2010 um 19.30 Uhr

Musikinstrumenten-Museum SIMPK

10785 Berlin

Eingang: Ben-Gurion-Straße

Seiten:«1234567»