Browsing articles in "Termine"
Okt 13, 2010

Krise als Chance- auch im Design!

Das Internationale Designzentrum Berlin IDZ setzt seine spannende Vortragsreihe Design&Company am kommenden Dienstag mit dem Thema “Existenz: Krisen und Wandel” und  ”Existenz: Gründung und Stolpersteine” fort. Worum gehts? In einer offenen Gesprächsrunde werden Florian Fischer und zwei weiteren Referenten gemeinsam mit dem Publikum Weiterlesen »

Okt 12, 2010

Unkonventionell und Erfolgreich – Entrepreneurial Design

Das Wort „Entrepreneurship“, obgleich schwer auszusprechen ist doch in aller Munde. Anfang November richtet die Stiftung Entrepreneurship unter der Leitung von Prof. Dr. Günter Faltin den Entrepreneurship Summit 2010 aus. Bekannt wurde Prof. Faltin als Gründer der teekampagne, ein Musterbeispiel für den Erfolg Weiterlesen »

Okt 4, 2010

Wohlstand ohne Wachstum

positives wachstum

Wie definieren wir Wohlstand? Willigen wir ein in die Gleichsetzung von Bruttoinlandsprodukt oder Pro-Kopf-Einkommen einer Gesellschaft mit dem Wort Wohlstand? Was heißt Wohlstand in Anbetracht der von Klimaveränderungen verursachten Katastrophen unserer Zeit?

Der von Menschen verursachte Klimawandel zeigt uns, dass ein Umdenken dringend erforderlich ist. Wenn wir wollen, dass die Erde als bewohnbarer Raum für die Menschheit weiter existiert, dann müssen wir unbedingt unsere Art des Wirtschaftens ändern. Dadurch braucht das Wort Wohlstand eine neuzeitliche Definition. Eine Definition, in der eine saubere Umwelt, die Beteiligung von Bürgern an politischen Entscheidungen und das persönliche Wohlbefinden des einzelnen einbezogen wird.

Wie sieht eine weit weniger konsumorientierte Vorstellung von Wohlstand aus?

Die Heinrich Böll Stiftung lädt am kommenden Donnerstag zur Podiumsdiskussion mit Tim Jackson, Autor des Buches „Wohlstand ohne Wachstum“  und Christin Lahr, Künstlerin der Ausstellung „Zur Nachahmung empfohlen“.

“Wohlstand ohne Wachstum” ist für Professor Tim Jackson, Leiter des Wirtschaftsgremiums in der Kommission für Nachhaltige Entwicklung Großbritanniens keine Träumerei, sondern zwingende Notwendigkeit. Jackson hält die Ära kontinuierlichen Wachstums für beendet ein “Weiter so wie bisher” aus mehreren Gründen für weder wünschenswert noch machbar.

tim-jackson

Weitere Podiumsmitglieder: Christoph von Braun von der “Andrea von Braun Stiftung” und  Barbara Unmüßig, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung.

Moderiert wird die Veranstaltung von Ursula Weidenfeld. Die Podiumsdiskussion findet in den Räumen der Ausstellung „Zur Nachahmung empfohlen“ – Expeditionen in Ästhetik und Nachhaltigkeit-  statt. Diesen Umstand kann man bestens nutzen, und diese sehenswerte Ausstellung im Vorfeld der Podiumsdiskussion besuchen. Hingehen!

Eintrittpreis: 2,00 Euro Abendticket Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wohlstand ohne Wachstum Podiumsdiskussion

Donnerstag 7.10.2010 um 19:30 Uhr

Uferhallen

Uferstr. 8 – 11

Eine Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit der Stiftung “Forum der Kulturen zu Fragen der Zeit”.

Sep 30, 2010

Sustainable Design – Talk & Work

Nachahmung-Empfohlen

In denHallen am Ufer läuft seit einigen Wochen die absolut sehenswerte Ausstellung  ”Zur Nachahmung empfohlen.” Noch bis zum 10. Oktober dreht sich dort alles um das Thema Design und Nachhaltigkeit. Wer noch nicht dort war kann heute die Gunst der Stunde nutzen und seinen Besuch mit einer spannenden Gesprächsrunde kombinieren. Weiterlesen »

Sep 23, 2010

Spätsommerliche Finissage bei kultpur

kultpur-johanna-groß

Die Sonne scheint und alles lässt auf einen schönen Altweibersommer schließen. Da habe ich den richtigen Vorschlag: in der Ladengalerie kultpur in Kreuzberg findet die aktuelle Produktschau “SommerNachtsTraum” seinen festlichen Ausklang. Zarte Farben, florale Muster und schöne Dinge zum Träumen sind heute noch zu bewundern Weiterlesen »

Sep 21, 2010

60 Seconds Germany – Jetzt noch mitmachen!

Das Verhältnis zu unsere Nationalität und unseren Nationalfarben Schwarz, Rot, Gold kann man durchaus als gespalten bezeichnen. Erst seit wenigen Jahren, quasi durch das sportliche Hintertürchen der Fußballweltmeisterschaften, entwickelt sich eine normales bis patriotisches Verhältnis zur deutschen Flagge.

1

Robert Eysoldt, Initiator des Projektes „Farbwerte – SchwarzRotGold“ beschäftigt sich schon länger mit dem spannungsvollen Verhältnis zwischen Fahne und Träger. Seit März 2009 fordert “Farbwerte” weltweit Designer und Künstler auf, sich inhaltlich und künstlerisch mit der schwarzrot- goldenen Flagge auseinander zu setzen.

Nach zwei erfolgreichen Ausstellungen in Berlin und einer Projektreihe in China im Frühjahr 2010 laden die Initiatoren von Farbwerte und die Veranstalter des internationalen Internet Film Festes Webcuts zu einem Wettbewerb ein. Gesucht werden Videos und Filme, die sich mit der Sicht auf Deutschland befassen. Mitmachen kann jeder, zwei Regeln gelten für alle:

1. Der Film muss exakt 60 Sekunden lang sein.

2. Die Deutsche Flagge muss eine zentrale Rolle spielen.

Der Beitrag soll etwas über die persönliche Position bzw. Haltung gegenüber Deutschland ausdrücken. Alle Stilrichtungen und Techniken wie Live-Action, Stop-Motion oder Animation – auch innerhalb eines Beitrags – sind erwünscht. Die besten Einreichungen werden Anfang Oktober 2010 in Berlin präsentiert und ausgezeichnet. Der Einsendeschluß wurde verlängert. Deshalb können noch bis zum 22.Oktober Arbeiten eingereicht werden.

logobar

Die Jury besteht unter anderem aus Prof. Hans-Joachim Berndt,  Antje Scholz, Jo Groebel, Lutz Engelke, Prof. Eku Wand, Raban Ruddigkeit, Herausgeber »freistil«, Berlin Sven Assmann, Webcuts, und Robert Eysoldt. Als Preise winken ein Live 8 Paket von Ableton, Jahresabos von ZOOM – Das Magazin der Filmemacher, Bücher vom Fachverlag SCHIELE & SCHÖN und FREISTIL sowie weitere Sachpreise. Also: Ran an die Kameras und losgefilmt!

Weitere Informationen zum Wettbewerb auf den Webseiten www.farbwerte.de und www.webcuts.org abrufbar.

Sep 17, 2010

Ausgestrahlt – Atomkraft im Design

Uns Designern wird gemeinhin eine eher unpolitische Haltung unterstellt. Wir kümmern uns um die schönen Seiten des Lebens, gestalten formvollendete Produkte, ästhetische Wohn- und Arbeitsräume, glänzende Interfaces, intutive Bedienfelder, berauschende Grafiken und polierte Webseiten. Ob nun Klischee oder Wirklichkeit, ich möchte an dieser Stelle  auf eine Veranstaltung hinweisen Weiterlesen »

Sep 16, 2010

Startschuss für die Illustrative 2011

logo

Die Illustrative ist ein internationales Forum für zeitgenössische Illustration und Grafik und zählt mittlerweile zu den jährlichen Highlights der Kreativmetropole Berlin. Mit über 600 Werken von mehr als 60 Künstlern zeigt die Ausstellung jedes Jahr eine inspirierende Dichte an aktueller illustrativer und grafischer Kunst. Zwei Wochen lang wird die Illustration gefeiert, neue Talente und Trends entdeckt, Meinungen ausgetauscht, progressive Technologien bestaunt und vergessene Stile wiederbelebt.

logo2

Ergänzt wird die Ausstellung durch einen Nachwuchswettbewerb. Wer an der Illustrative 2011 teilnehmen möchte ist jetzt aufgefordert sich zu bewerben! Unentdeckte Talente der illustrativen und grafischen Kunst  bekommen die Chance sich der internationalen Öffentlichkeit zu präsentieren. Bis Ende September 2010 freut sich die Illustrative über Einsendungen von neuen Künstlern aus der ganzen Welt für den Swatch Young Illustrators Award. Der Award bietet den Gewinnern nicht nur die Möglichkeit Teil der Illustrative im Mai 2011 in Berlin zu sein, es erwarten sie außerdem Preise im Wert von 6.000 Euros, die Chance eine Swatch Uhr zu gestalten, sowie Publikationen, Agenturverträge und die Möglichkeit, ihre Arbeiten auf zukünftigen Illustrative Festivals in den kreativen Cities der Welt auszustellen.

Die Illustrative wird kuratiert von Pascal Johanssen. Veranstalter ist der Illustrative e.V., eine unabhängige, gemeinnützige Organisation mit Sitz in Berlin.

Informationen zur Anmeldung findet ihr auf der Website der Illustrative.

www.illustrative.de

Young Illustrator Award 2010

Call for Entries

Sep 13, 2010

Einladung zur Zeitreise

Im  Juni diesen Jahres fand zum zehnten Mal der Berliner Fotomarathon statt und hat wieder zahlreiche fotobegeisterte Teilnehmer nach Berlin gelockt. Der Fotomarathon ist ein Fotowettbewerb unter extremen Bedingungen, bei dem die Teilnehmer innerhalb von 12 Stunden eine Serie von 24 Einzelthemen fotografisch umsetzen mussten. Weiterlesen »

Sep 10, 2010

Blick in den digitalen Werkzeugkasten

Netzwerke und Web 2.0 – diese Schlagworte gehören zu den häufigst verwendeten Begriffen unserer Tage. Zauberformel, Erfolgsversprechen oder Blase – die Meinungen zum Sinn und Nutzen von Netzwerken, Communities und Online-Marketing gehen weit auseinander. Web 2.0- das ist die oberflächliche Beschreibung für einen umfassenden Wandel Weiterlesen »

Seiten:«12345678...13»