Jan 17, 2012

Klappe, die Erste!

‘Ambivalenz’ aus Berlin präsentiert erste Kollektion

Klappmöbel erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit. Leicht zu verstauen, platzsparend und flexibel sind Klappmöbel das bevorzugte Interieur der Großstadtnomaden.

Malte Grieb, Gründer und Geschäftsführer von AMBIVALENZ, hat nun eine kleine Kollektion, bestehend aus Garderobe, Hocker und Tisch entwickelt, die sich nicht zu verstecken braucht. Denn auch im zusammengeklappten Zustand sind “Fläpps” und “Streips” schön anzusehen.

Die Klappkameraden sind aus bedrucktem Birkensperrholz gefertigt und mit Gelenken, Scharnieren und Seil denkbar einfach und intelligent zusammengesetzt. Bei der den Motiven kann zwischen filigranem Strukturen und bunten Flächen gewählt werden.

Wird der Streips-Hocker ohne Kissen benutzt lassen sich auch auf Bein und Po Streifenmuster zaubern.

Etwas bequemer sitzt es sich da auf dem Klappstuhl Fläpps, der sich komplett aus aus einem 19mm starkem Furnierholz-Brett entfalten läßt.

Ambivalenz präsentiert sich das erste Mal vom 16.–22. Januar 2012 auf der Designers Fair in Köln.

www.ambivalenz.org

 

 

Leave a comment